Helga Simmerl

Bildquelle: Helga Simmerl

Bibliothek

Nachhaltig lesen – schöne Objekte dank Book-Upcycling

article Beitrag
PRIM, SEK 1

Der Erfolg und die Attraktivität einer Schulbibliothek hängen ganz wesentlich mit der Aktualität ihres Medienbestands zusammen. Neue Bücher in den Regalen fördern die Leselust und sorgen für frischen Wind in der Bibliothek. Dass dem Aussortieren alter Bücher eine wichtige Rolle im bibliothekarischen Alltag zukommt, versteht sich von selbst.

Zahlreiche Bibliotheken leben beim Makulieren den Nachhaltigkeitsgedanken und hauchen alten Büchern durch kreatives Upcycling neues Leben ein. Schüler*innen wünschen sich ebenso wie Lehrkräfte, dass der Kinder- und Jugendbuchbestand der Bibliothek am eigenen Schulstandort den unterschiedlichen Interessen der Leser*innen gerecht wird. Orientierung in der Fülle der Neuerscheinungen bieten Rezensionsdienste, Besten- beziehungsweise Bestsellerlisten sowie diverse Buchpreise. Die Sachliteratur sollte dabei besonders konsequent aktualisiert werden. Reicht das Budget nicht aus, um alle Themenbereiche aktuell zu halten, ist Mut zur Lücke gefragt!

 

Durch Aussortieren zu mehr Leselust

Mit dem Ankauf neuer Medien wird der Platz in den Regalen allmählich enger. Vollgestopfte Bücherregale schrecken Leser*innen jedoch erwiesenermaßen ab und erschweren das Stöbern in den Regalen. Werden veraltete oder kaum genutzte Medien nicht regelmäßig ausgeschieden, droht der Bestand zu „verstauben“ und die Leser*innen bleiben allmählich fern. 

Bildquelle: Helga Simmerl

Mit dem heranrückenden Ende des Schuljahres ist es höchste Zeit, das Aussortieren von alten Medien noch rechtzeitig vor Ferienbeginn durchzuführen. Werden Bücher über mehrere Jahre kaum oder gar nicht genutzt, sollten sich Bibliothekar*innen die Frage stellen, ob es nicht angebracht wäre, den Platz in den Regalen für neue Bücher freizumachen. Im Sachbuchbereich ist der Blick auf die Aktualität von besonderer Bedeutung. Veraltete Titel sollten rechtzeitig ausgeschieden werden. Mithilfe eines elektronischen Bibliotheksverwaltungsprogramms sind statistische Auswertungen unkompliziert und rasch durchgeführt. So können Ausleihzahlen einzelner Bücher ebenso abgerufen werden wie das Erscheinungsjahr der Bücher eines bestimmten Fachbereichs. Auf Basis einer solchen Bestandsanalyse ist eine professionelle Herangehensweise an das Aussortieren sichergestellt. Der gewonnene Platz in den Bücherregalen kann schließlich gut genutzt werden, um die Neuanschaffungen der letzten Wochen und Monate entsprechend zu präsentieren und so die Neugier der Schüler*innen auf die neuen Medien zu wecken.

 

Mit Book Upcycling Workshops Umweltbewusstsein und Kreativität stärken

Im Sinne der Nachhaltigkeit können ausgeschiedene Bücher auf vielfältige Weise weiterverarbeitet werden. Durch das Falten, Rollen oder Schneiden von Seiten entstehen faszinierende Buchskulpturen, freche Leseratten oder Accessoires wie Lesezeichen, Geschenkanhänger, Billets und mehr. Wenn Schüler*innen erfahren, wie aus alten Büchern etwas Neues entsteht, wird nicht nur die Kreativität gestärkt, sondern auch das Bewusstsein für Umweltfragen und nachhaltiges Handeln gefördert. 

 

Bildquelle: Helga Simmerl

Buchtipps

  • Barbara Baumann, Flurina Hodel: Papierschmuck. 55 Projekte aus verschiedenen Papiersorten, Haupt Verlag AG 2013
  • Anka Brüggemann: Papier-Minis. Dekoratives und Kunstvolles aus alten Büchern, Haupt Verlag AG 2017
  • Anka Brüggemann: Papier-Objekte aus alten Büchern. 55 Projekte, Haupt Verlag AG 2015
  • Marrianne Miall: Nachhaltige Weihnachtsdeko: 30 festliche und umweltschonende Projekte, Christophorus Verlag 2022
  • Jason Thompson: Kunst aus Büchern. 28 Projekte für spielerisches Recycling, Haupt Verlag AG 2012

Bildquelle: Helga Simmerl

Helga Simmerl

Helga Simmerl

ist Lehrerin und Schulbibliothekarin, Mitarbeiterin in Arbeitsgruppen des BMBWF u. a. zum Schwerpunkt multimediale Schulbibliothek, Vertreterin der Schulbibliotheken im Vorstand des Büchereiverband Österreichs, Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken an AHS und übt eine Lehrtätigkeit im Rahmen der Aus- und Fortbildung für Schulbibliothekar*innen aus.

Bildquelle: SiMshot